1. Wir heißen Dich herzlich willkommen in unserer QNAP-Community!
    Information ausblenden

Optware-Alternative

Dieses Thema im Forum "App-Center" wurde erstellt von Tobias, 1. Mai 2016.

Schlagworte:
  1. Tobias

    Tobias QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    130
    Punkte für Erfolge:
    19
    Bewertungen:
    +19 / 6 / -0
    Hallo zusammen,

    früher habe ich Optware immer sehr geschätzt, um einige mehr oder weniger sinnvolle Erweiterungen auf meinem NAS zu installieren. Sei es manchmal auch nur zum Spielen mit Komandozeilenbrowsern oder dem Midnight-Comander gewesen.
    Nun musste ich feststellen, dass es scheinbar kein Optware mehr gibt. Auch schon vor einiger Zeit habe ich mal davon gehört, dass es wohl nicht mehr unterstützt wird. Zu dieser Zeit verwendete ich allerdings noch ältere Firmwareversionen und da lief noch alles.
    Nun geht es aber auch bei mir nicht mehr. Die Firmwareversion ist die 4.1.4 vom 22.05.15 und auf einer Maschine auch die 4.2.0 beta irgendwas. Alle Maschinen sind mit einem Intelprozessor ausgestattet, also keine ARM-Kisten.

    Nun meine Frage: Was gibt es für Alternativen oder wie kann ich Optware noch zum Laufen bekommen? Der Weg, die Programme in einer VM zu Verwenden, wäre nicht so wirklich schön und der Atom der 859 würde dafür auch nicht ausreichen.

    Vielen Dank schonmal und noch einen schönen 1.Mai
    Tobias
     
  2. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Moin Tobias,

    Ja, Optware war immer eine gute Sache, leider wird es nicht mehr weiterentwickelt und ist somit veraltet. Das fing aber schon mit der TS-x3x Serie an, das QNAP das QPKG aus dem APP-Store entfernt hat

    Alternativ kannst du aber Entware-ng Version 0.97. installieren, dies scheint der legitime Nachfolger zu sein, um die notwendigen Zusatzpakete auf der NAS via SSH installieren zu können.

    Allerdings musst Du Entware-ng von Hand installieren. Du findest die Pakete für die unterschiedlichen HW-Plattformen armv5, armv7, mipsel, x86-32 und x86-64 unter https://github.com/Entware-ng/Entware-ng/wiki/Install-on-QNAP-NAS

    Eine Übersicht über bereits implementierte Pakete findet sich unter
    armv5 - http://entware.zyxmon.org/binaries/armv5/Packages.html
    armv7 - http://entware.zyxmon.org/binaries/armv7/Packages.html
    mipsel - http://entware.zyxmon.org/binaries/mipsel/Packages.html
    x86-32 - http://entware.zyxmon.org/binaries/x86-32/Packages.html
    x86-64 - http://entware.zyxmon.org/binaries/x86-64/Packages.html

    Achtung: eine alte Optware Installation muss vorher entfernt werden.
     
  3. Tobias

    Tobias QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    130
    Punkte für Erfolge:
    19
    Bewertungen:
    +19 / 6 / -0
    Danke Stefan,

    sieht ja gar nicht so schlecht aus. Ein bisschen kenne ich mich ja mit Linux schon aus und traue mir das auf der Shell auch zu.
    Werde das dann morgen mal testen und mich dann wieder melden.

    Nur woher weiss ich, welches NAS nun ein x86-32 und welches ein x86-64 ist?
    Ich weiss nur, dass alle meine NAS (TS-859Pro+, TS-253Pro und TS-251) x86 sind, aber ich wusste nicht, dass da noch nach 32/64 (bit ?) unterschieden wird. Vielleicht kannst du mir noch sagen, wo ich das herausfinden kann.

    Danke schonmal
    Tobias
     
  4. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    gib mal in der Shell folgenden Befehl ein
    Code:
    uname -m
    da sollte dann etwas stehen, wie z.B.
    oder
    oder
     
  5. Qnaper

    Qnaper Moderator Moderator

    Beiträge:
    202
    Punkte für Erfolge:
    19
    Bewertungen:
    +11 / 10 / -0
    Mit uname -a hat man auch gleich noch die Kernel-Version.
     
  6. Tobias

    Tobias QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    130
    Punkte für Erfolge:
    19
    Bewertungen:
    +19 / 6 / -0
    Hallo zusammen,

    danke für die Tipps. Ich habe es soeben auf meiner TS-251 mit QTS 4.2.1 (19.04.16) getestet. Der Befehl ergab die Hardwareplattform x86_64.
    Code:
    [~] # uname -m
    x86_64
    [~] # uname -a
    Linux TS251 3.12.6 #1 SMP Tue Apr 19 04:47:30 CST 2016 x86_64 unknown
    [~] #
    Anschließend habe ich das .qpkg gedownloaded und installiert. Hat alles sofort funktioniert.
    Danach einmal neu an der Shell per SSH anmelden (die aktuelle Sitzung konnte mit "opkg" nichts anfangen) und dann konnte ich problemlos per
    Code:
    opkg update
    opkg upgrade
    opkg install mc
    den Midnight-Commander installieren.

    Vielen Dank für eure Unterstützung. Dies ist eine wirklich gute Alternative zu Optware. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Mai 2016
  7. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
  8. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Achtung eventuell muss vor dem Start noch folgendes eingegeben werden
    Code:
    /opt/etc/init.d/rc.unslung start
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2016
  9. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Hier die install Routine für Screen

    Code:
    opkg update
    opkg upgrade
    opkg install screen
    export TERMINFO=/opt/share/terminfo
    
     
  10. DrDetroit

    DrDetroit Neues Mitglied

    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hi U all. Ich bin absoluter Anfänger, hatte irgendwann mal auf meinem alten TS-119 P2 schon den MC am Laufen, aber ohne Optware bin ich echt überfordert. Gibt es hier jemanden, der mir das von Anfang an so erklären kann, dass ich auch als Laie damit klarkomme? Hab ein TS-251A und würde mich sehr über eine Hilfe freuen.
     
  11. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Moin,

    nun eigentlich steht schon alles hier im Thread :D

    Deine TS-251A sollte, genau wie meine TS-251 eine "x86_64" artige Maschine sein.

    Bitte daher dieses qpkg Paket:

    http://pkg.entware.net/binaries/x86-64/installer/Entware-ng_0.97.qpkg

    im App Center der TS-251A manuell installieren.
    optware.jpg

    Danach auf der Konsole folgende Befehle ausführen.
    Code:
    opkg update
    
    opkg upgrade
    und danach mit
    Code:
    opkg install mc
    das Paket Deiner Wahl installieren.

    die Paketübersicht findest Du hier: http://entware.zyxmon.org/binaries/x86-64/Packages.html
    Das war es auch schon!

    Was fehlt Dir ?
     
  12. Ford

    Ford Mitglied

    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo Leute - vielen Dank für die Beschreibung zur Installation von entware-ng.
    Damit konnte ich zwar entware-ng installieren, und Entware-ng wird auch im App Center des NAS Web-Interface angezeigt.
    Das war es dann aber auch schon :(

    Über SSH, wie oben beschrieben, den Befehl 'opkg update' eingegeben.
    Resultat: -sh: opkg: command not found

    Habe SSH-Session beendet, und neu eingeloggt ==> ohne Erfolg
    Habe NAS Neustart durchgeführt ==> ohne Erfolg

    NAS: QNAP TS-119, FW: 4.3.3.0998
    Optware im App Center entfernt bevor Entware-ng installiert wurde.

    Kann es sein, daß seit dem Zeitpunkt Eurer Beschreibung 2016 bis dato 2019 die QNAP Firmware derart geändert wurde, daß diese Vorgangsweise nicht mehr funktioniert ?

    Oder woran kann es liegen, daß der opkg-Befehl nicht funktioniert ?

    DANKE für jeden Hinweis !
     
  13. Ford

    Ford Mitglied

    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    So, nach einigem Suchen habe ich nun folgendes herausgefunden:
    1) Die Installation - wie vorher beschrieben über das Web-Interface - erzeugt das Verzeichnis /opt, welches eigentlich ein Link ist auf /share/HDA_DATA/.qpkg/Entware-ng/
    2) Beim SSH-Login kommt es bei installiertem entware-ng zu folgender Meldung: -sh: /opt/etc/profile: No such file or directory
    Das ist korrekt, denn in diesem neuen Verzeichnis befindet sich nämlich gar keine profile Datei ... :(
    3) Die ausführbare Datei opkg befindest sich in /opt/bin/.
    Diese Datei hat aber die Größe 0 (NULL), also keinen Inhalt.
    Damit passiert auch nichts, wenn diese Datei ausgeführt wird.
    4) Lt. https://forum.qnap.com/viewtopic.php?f=182&t=132516&start=15 müßte durch die Installation $PATH um /opt/bin und /opt/sbin erweitert werden, wird aber nicht.

    Am allermeisten verwirrt mich, daß die ausführbare Datei /opt/bin/opkg ohne Inhalt ist, also Größe 0.

    Hier der Beweis:
    upload_2019-8-16_20-45-25.png

    Wie kann das sein ?

    Mich beschleicht die Ahnung, daß hier während der Installation irgendwas furchtbar schief läuft.
    Die Frage ist nur: Was und Warum ?

    Also, falls das hier irgendwer liest und irgendeine Idee hat was hier das Problem sein könnte, wäre ich dankbar für einen entsprechenden Hinweis und Information.

    Danke im Voraus !
     

    Anhänge:

  14. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Moin,

    ja, dem scheint so zu sein,...

    der symlimk zeigt ins Leere,..

    bei mir zeigt er hier hin

    /opt -> /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/Entware-ng/
     
  15. Ford

    Ford Mitglied

    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Funktioniert Entware-ng bei Dir denn, Bladekiller ?
    Kannst Du opkg Kommandos in einer SSH-Session ausführen ?

    Das Verzeichnis CACHEDEV1_DATA gibt's bei mir nicht.
    Welche Größe haben den bei Dir die Dateien opkg und opkg.conf ?

    Zwischenzeitlich habe ich auch festgestellt, daß entware-ng durch entware_1.00std aktualisiert wurde.
    Guckst Du hier: https://github.com/Entware/Entware/wiki/Install-on-QNAP-NAS , bzw. https://forum.qnap.com/viewtopic.php?f=351&t=139781

    Also habe ich diese Version installiert.
    Ganz genau das gleiche Ergebnis :(

    Die Dateien opkg und opkg.conf haben beide 0 Dateigröße.
    Ist mir echt ein Rätsel.

    Übrigens, keine Fehlermeldung bei der Installation im App Center, im Gegenteil: Installation wird erfolgreich angezeigt.

    Nach stundenlangem Durchsichten diverser Foren, bekomme ich langsam den Eindruck, daß es sich bei entware um Frickelware handelt.

    Danke für Deine Rückmeldung !
     
  16. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Moin Ford, sorry, jetzt erst wieder da, war am WE nicht zu Hause.

    ja

    bezieht sich auf meine Platte, das ist natürlich anders bei Dir

    Frickelwerk, nun die Entwickler müssten dies regelmäßig auf die geänderten Bedingung der Systeme anpassen.

    Aber wir bekommen das schon zum laufen.

    einen Moment bitte.
     
  17. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    Schicke Dir gleich mal was per PN
     
  18. Ford

    Ford Mitglied

    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo Bladekiller - kein Problem, brauchst Dich nicht dafür zu entschuldigen, daß Du "erst" jetzt antwortest, bin froh, daß Du antwortest :)
    Hoffe, Du hattest ein schönes WE.

    So, in der Zwischenzeit, habe ich entware im App Center deinstalliert, und anschließend über SSH wie folgt über CLI installiert:

    sh /share/HDA_DATA/Public/PATH-to-Setupfolder/Entware_1.00std.qpkg

    Ausgabe der Installation:
    Install QNAP package on TS-NAS...
    33+1 records in
    33+1 records out
    ./
    ./qinstall.sh
    ./package_routines
    ./qpkg.cfg
    3+1 records in
    3+1 records out
    0+1 records in
    0+1 records out
    Sym-link /opt ...
    Info: Opkg package manager deployment...
    Info: Basic packages installation...
    /bin/cp: cannot stat `/opt/etc/shells.1': No such file or directory
    Link service start/stop script: Entware.sh
    Set QPKG information in /etc/config/qpkg.conf
    Enable Entware/opkg
    /etc/init.d/Entware.sh: line 32: /opt/etc/init.d/rc.unslung: No such file or directory
    [App Center] Entware-std 1.00 installation succeeded.
    [App Center] Entware-std enabled.

    Interressanterweise dürfte das entware Setup noch ein init.d System erwarten, welches offensichtlich von QNAP irgendwann bei einem FW-Update abgeschafft wurde.

    Diese manuelle Installation hat natürlich auch nicht zum Erfolg geführt, beide opkg Dateien haben wie bereits oben erwähnt die Größe 0.

    Ach ja übrigens, bin ich Dir noch schuldig:
    uname -a: Linux MyHostname 3.4.6 #1 Tue Jul 30 13:21:55 CST 2019 armv5tel unknown

    Dann habe ich im Internet noch diese URL gefunden, in welcher sich die beiden opkg-Dateien befinden: http://bin.entware.net/armv5sf-k3.2/installer/

    Bin mir jetzt nicht sicher, ob ich diese einfach so auf mein System in die entsprechenden Verzeichnisse kopieren soll.

    Was meinst Du damit, daß Du mir gleich mal was PN senden wirst ?
    PN sagt mir leider nix :-(

    "Frickelware" in meinem vorherigen Post war nur ein kurzer Ausbruch meiner Frustration .... :-(
    Ich weiß, daß eigentlich QNAP ständig ein der Firmware herumschraubt ...
     
  19. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    801
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +91 / 20 / -0
    ok dauert noch sorry
     
  20. Ford

    Ford Mitglied

    Beiträge:
    5
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo Bladekiller - Problem mittlerweile gelöst :D

    Meine Internet Firewall war so eingestellt, daß die QNAP-IP nicht auf's Internet raus durfte. :mad:
    Mir war nicht klar, daß der Installations Prozess von entware weitere Dateien aus dem Internet nachlädt.
    Unglücklicherweise gibt das Installations-qpkg auch keine Meldung aus wenn es diese Dateien nicht runterladen kann - im Gegenteil, es meldet zum Schluss, daß die
    Installation erfolgreich war.

    Naja, nachdem ich das entsprechende Setting in der Firewall rausgenommen habe, konnte ich auch mit wget direkt vom QNAP das qpkg runterladen.
    Nehme an, daß damit jetzt auch die Installation funktionieren wird ...

    Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Bemühungen ....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden