1. Wir heißen Dich herzlich willkommen in unserer QNAP-Community!
    Information ausblenden

rtrr super langsam mit 10G Schnittstelle

Dieses Thema im Forum "Troubleshooting (Einsteiger)" wurde erstellt von Jiri, 5. März 2020.

  1. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo an alle,
    ich bin neu hier im Forum, darum bitte ich um Nachsicht, falls dieses Thema bereits besprochen wurde.

    Ich habe 2 NAS (1x TS-1263U-RP mit 12x8TB HDD und 1x TS-873 mit 5 x 12TB HDD) mit der aktuellen FW 4.4.1.1216. Meine Daten werden 2 x wöchentlich von der TS-1263 nach TS-873 via rttr (HBS 3 Hybrid Backup Sync) gesichert. An beiden Geräten habe ich eine 10GB Schnittstelle eingebaut und mit einem cat.6 Kabel verbunden. Trotzdem arbeiten die beiden NAS nur mit einer Datenrate von max. 55 MB/sec. Im Durchschnitt liegt die Datenrate sogar nur bei ca. 30 MB/s. Die CPU-Auslastung schwankt bei der TS-1263 zwischen 25 und 75% bei der TS-873 bei 17 - 35%. Die RAM-Auslastung überschreitet bei beiden nicht die 46%.

    Wo liegt das Problem, dass die Sicherung so extrem langsam läuft.

    Danke für Eure Infos und schöne Grüße aus Südtirol :)
    Jiri
     
  2. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    868
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +94 / 20 / -0
    Moin und ein herzliches Wilkommen hier in der Community,

    Di meinst Sicher RTRR, ... hast du irgendwelche Geschwindigkeitsbeschränkungen eingestellt?,... und wie sind die beiden NAS Lauwerke im Netzwerk miteinander verbunden ?
     
  3. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo,
    eine Geschwindigkeitsbeschränkung habe ich, zumindest nicht wissentlich eingestellt. Verbunden sind die beiden NAS direkt mit einem Cat. 6 Kabel und je einer 10G Schnittstelle, also ohne Router bzw. Switch

    Hier noch eine Screenshot meiner TS-1263
    screenshot-TS-1263.jpg
     
  4. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    868
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +94 / 20 / -0
    Das sieht erssmal gut aus,... Mal versucht eine einzelne große Datei zzwischen den NAS-Laufwerken auszutauschen ?
     
  5. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Auch das habe ich bereits getestet und zwar mit 1 Ordner und 1 Datei mit einer Größe von 17,3 GB. Mit Hybrid Backup Sync erreichte ich eine durchschnittliche Datenrate von 55-65 MB/s mit einzelnen Spitzenwerten von 71 MB/s. Die Gesamtübertragungszeit betrug 4:56 Minuten. Dann kopierte ich genau denselben Ordner und seinen Inhalt mit dem Windows Explorer auf die andere NAS, wobei ich eine konstante Datenübertragungsrate von 112 MB/s und eine Gesamtübertragungszeit von 2'32" erreichte.
     
  6. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    868
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +94 / 20 / -0
    ok hab nen anderen Verdacht,... welche Platten sind beteiligt,... Marke und modelbezeichnung,... kann sein das die das limitieren,..
    da 112MB/s auch auch nicht wirklich schnell ist (entsprich etwas mehr al ein 1GBit Netzwerk),...
     
  7. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    GuMo,
    die TS-1263 ist bestückt mit 12 x Western Digital Red Pro SATA 6Gb/s á 8TB
    die TS-873 ist bestückt mit 5 x Seagate IronWolf 12 TB SATA 6Gb/s - 7200 rpm - Puffer: 256 MB
     
  8. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    868
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +94 / 20 / -0
    Hi, hatte die mittlere Schreibgeschwindigkeit im Blick, die kann es aber eigentlich nicht sein,... die Red bringt 170,4 und die IRONWolf 232,2 MByte/s

    Bin Grad ein wenig Ratlos
     
  9. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Habe mein Problem auch an den Qnap-Suport geleitet. Wie's da aktuell ausschaut, wird das Problem an das Entwickler-Team von Qnap-Italien weiter geleitet.
     
  10. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    868
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +94 / 20 / -0
    ok,... ja mal schauen was die sagen,..
     
  11. Jiri

    Jiri Mitglied

    Beiträge:
    6
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    … nun geht's ans Entwicklerteam in Taiwan :confused:
     
  12. lainel68

    lainel68 Neues Mitglied

    Beiträge:
    1
    Punkte für Erfolge:
    2
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Ich habe das Problem auch, es scheint am Filesystem zu liegen, wenn schon einmal ausreichend Plattenplatz belegt wurde sichert rtrr 120 MB/s , ist die NAS neu 12 MB/s. Windows schreibt 220 Mb/s drauf. ts-231p2 sichert jetzt schon 3 tage auf eine ts 431+. Die TS-431+ wollte ich ersetzen durch eine ts 431p2, leider ging da das auch nicht schneller, so das die nas zurückgegeben habe. Ich musste dann die ts 431+ zurücksetzen und habe das Filesystem neu gemacht. Dann ging da das lahme Sichern los.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden