1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wir heißen Dich herzlich willkommen in unserer QNAP-Community!
    Information ausblenden
  3. QNAP hat nun seine neue Firmware 4.3.3.0404 build bereitgestellt.
    Darin gibt es weitere Bugfixes!
    Information ausblenden

USB Festplatten umbenennen

Dieses Thema im Forum "Externe Speichermedien" wurde erstellt von Goldbaer81, 12. August 2017.

Schlagworte:
  1. Goldbaer81

    Goldbaer81 Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallöchen. Ich nutze einen QNap 212p Server. Wenn ich USB Festplatten anschließe werden diese als USB 1 und USB 2 erkannt. Wie bekomme ich diese in z.b Video 1 oder Video 2 umbenannt?
     
  2. freier Natur

    freier Natur Sehr aktives Mitglied

    Beiträge:
    116
    Punkte für Erfolge:
    19
    Bewertungen:
    +1 / 3 / -0
    Versuch mal normal im PC /Laptop anschließen Dan umbenennen und dann ins Server anschließen.. Ob es klappt weiß ich nicht. Würde mal ausprobieren..
     
  3. Goldbaer81

    Goldbaer81 Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Nein geht leider nicht...
     
  4. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    661
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +82 / 20 / -0
    Moin Goldbaer81,

    das Umbenennen ist leider nicht mögolich, legiglich den Kommentar kannst du in der Freigabeverwaltung umbenennen .

    Grüße
     
  5. Goldbaer81

    Goldbaer81 Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    you Danke. Wenn man einen Ordner unter USB 1 anlegt und dann auf Netzlaufwerk verbinden unter W.10 diesen Ordner frei gibt geht’s auch. Das nächste Problem ist das man die externen platten nicht im DLAN frei geben kann. So kann man mit dem TV nicht auf die beiden USB Platten zu greifen. Oder mache ich da etwas falsch?
     
  6. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    661
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +82 / 20 / -0
    Moin,

    DLAN ist aber ein seperates Feld, und nicht das Problem des NAS. DLAN is leider grundsätzlich sehr störanfällig.

    Sofern du vom PC auf das NAS zugreifen kannst, ist am NAS alles in Ordnung. Dann muss es (sofern die Netzwerkverbindung steht) auch am TV klappen.
     
  7. Goldbaer81

    Goldbaer81 Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bewertungen:
    +0 / 0 / -0
    Hallo..leider kann ich unter Anwendungen Multimedia Management und dann Neuen Medienordner hinzufügen nicht die USB 1 und USB 2 Auswählen...nur die beiden Internen Festplatten stehen zu verfügung. Und somit sind die Externen Platten auf meiner WD Mediabox am TV nicht sichtbar.
     
  8. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    661
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +82 / 20 / -0
    ok, das muss ich mal nachstellen,...
     
  9. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    661
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +82 / 20 / -0
    Moin,
    jip Geschaut und recherchiert. Zwei Dinge sind mir aufgefallen
    1. ein USB Stick lässt sich weder manuell in die Medienbibliothek einfügen, noch als Multimediaordner in der Speicherverwaltung deklarieren.
    2. der Versuch einen Link aus dem Multimediaverzeichnis (welches bereits erkannt wird) auf den USB Stick zu setzen, funktioniert zwar auf der Dateisystemfreigabe Ebene – leider indiziert die Multimediabibliothek aber nicht über den Link hinaus. D.h. die Dateien auf dem USB-Stick werden wieder nicht erkannt.
    Ein gefundener Möglichkeit wäre es, die Datei "/etc/config/def_share.info" zu modifizieren und den Standardordner auf einen USB Stick umzudenken. Dies muss sich allerdings noch einmal testen. Hätte aber zur Folge dass ein USB-Laufwerk geben kann und nicht mehrere.
     
  10. Bladekiller

    Bladekiller QCD e.V. Mitarbeiter Administrator

    Beiträge:
    661
    Punkte für Erfolge:
    29
    Bewertungen:
    +82 / 20 / -0
    vorweg es klappt,...

    aber ich muss meinen obigen Beitrag korrigieren bzw. ergänzen. Lass ihn aber trotzdem unverändert dort stehen, da er grundsätzlich nicht ganz verkehrt.
    1. wichtig ist, dass der jeweilige USB Datenträger einen Link aus dem Multimediaordner auf dem entsprechenden Mountpoint bekommt.
      Code:
      [~] # mount
      none on /new_root type tmpfs (rw,mode=0755,size=330M)
      /proc on /proc type proc (rw)
      devpts on /dev/pts type devpts (rw)
      tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,size=64M)
      tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw)
      tmpfs on /share type tmpfs (rw,size=16M)
      /dev/md9 on /mnt/HDA_ROOT type ext3 (rw,data=ordered)
      /dev/mapper/cachedev1 on /share/CACHEDEV1_DATA type ext4 (rw,usrjquota=aquota.user,jqfmt=vfsv0,user_xattr,data=ordered,delalloc,noacl)
      /dev/mapper/cachedev2 on /share/CACHEDEV2_DATA type ext4 (rw,usrjquota=aquota.user,jqfmt=vfsv0,user_xattr,data=ordered,delalloc,noacl)
      /dev/sdc1 on /share/external/DEV3301_1 type vfat (rw,utf8,dmask=0000,fmask=0111,shortname=mixed)
      /dev/md13 on /mnt/ext type ext3 (rw,data=ordered)
      tmpfs on /share/CACHEDEV1_DATA/.samba/lock/msg.lock type tmpfs (rw,size=16M)
      tmpfs on /mnt/ext/opt/samba/private/msg.sock type tmpfs (rw,size=16M)
      tmpfs on /mnt/rf/nd type tmpfs (rw,size=1m)
      /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/container-station/kernel-module on /lib/modules/3.10.20-al-2.5.3_sa/container-station type none (rw,bind)
      /usr/local/modules on /lib/modules/3.10.20-al-2.5.3_sa/local_modules type none (rw,bind)
      cgroup on /sys/fs/cgroup type tmpfs (rw,uid=0,gid=0,mode=0755)
      in meinem Fall liegt der USB Stick also in dem Mountpoint /share/external/DEV3301_1
      somit binde ich diesen nun mit folgendem Befehl als Link in mein Multimediaordner ein
      Code:
      ln -s /share/external/DEV3301_1 /share/Multimedia/usb1
      die Ausgabe von
      Code:
      [~] # ls -la /share/Multimedia/
      drwxrwxrwx    5 admin    administ      4096 Aug 22 10:13 ./
      drwxrwxrwx   34 admin    administ      4096 Mar  9 17:36 ../
      drwxrwxrwx    5 httpdusr everyone      4096 Aug 22 09:53 .@__thumb/
      drwxrwxrwx    2 admin    administ      4096 Jun 10  2016 @Recycle/
      drwxrwxrwx    3 admin    administ      4096 Aug 22 09:57 Samples/
      lrwxrwxrwx    1 admin    administ        25 Aug 22 10:13 usb1 -> /share/external/DEV3301_1/
      Zeigt mir den Erfolg an
    2. damit erkennt die Bibliothek (obwohl der Multimediaordner bereits eingebunden ist) aber noch nicht, dass hinter dem Link noch Media Dateien liegen. Soweit waren wir schon.
    3. was aber nun funktioniert ist, dass ich diesen Link Manuel der Media-Ordnerverwaltung zuführen kann. Danach findet die Medienbibliothek auch die darin liegenden Media-Datei - usb-mm-1-3.jpg usb-mm-2-3.jpg usb-mm-3-3.jpg
    Funktioniert also :) wenn auch mit ein wenig Handarbeit
     

Diese Seite empfehlen